TSV Heining-Neustift ganz besinnlich

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

TSV Weihnachtsfeier 2019

Mehr als 70 Mitglieder des TSV Heining-Neustift folgten der Einladung des Vereins ins Gasthaus Auer um mit einer besinnlichen Lesung sowie Musik der "Kirchberger Buam" das Vereinsjahr 2019 zu beschließen. Nach der Begrüßung des Vorstandes wurden die Abzeichen für den Mehrkampf, Nordic Walking und Walking an die Mitglieder des TSV Heining-Neustift von Übungsleiter Karl-Heinz Huber und Vorstand Robert Zehentreiter übergeben. Zehentreiter dankte den Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit im Jahr 2019.

PNP - Personen und Notizen vom 27.12.2019

Faustball: Österreicher beherrschen Heining

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Sieger beim 32. Küblbeck-Gedächtniscup: Waldburg I bei den Herren und Froschbergs Damen

Die österreichischen Mannschaften dominierten beim 32. Faustballturnier des TSV Heining-Neustift. Im Rahmen des Franz-Küblbeck-Pokalwettbewerbs am Samstag auf dem Neustifter Schulsportplatz siegte bei den Herren Union Waldburg I vor der eigenen "Zweiten", und die Damen-Konkurrenz sah die DSG Froschberg/Linz nach dem Endspiel vor Union Reichenthal I.

Turnier 2019 SiegerDie Gratulanten der Herren-Finalisten Waldburg I und II, hinten links TSV-Vorstand Robert Zehentreiter,
zweiter von rechts  Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper und rechs TSV-Abteilungsleiter  Fritz
Öhler.                                                                                                                            −Foto: Armin Mühlbauer

Die Sieger wurden geehrt von Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper sowie den Verantwortlichen des Ausrichters TSV Heining, Vorstand Robert Zehentreiter und Abteilungsleiter Fritz Öhler.

Herren

In der Herren-Vorrunden-Gruppe A schafften Reichenthal I und Waldburg II den Sprung in die Zwischenrunde, aus Gruppe B kamen Waldburg I und ÖTB Berg dorthin, während aus Gruppe C SPG Haslach und TV Eibach dazu stießen. Diese sechs verbliebenen Teams wurden in zwei weitere Gruppen eingeteilt. Aus der Staffel D qualifizierten sich Haslach als Erster und Reichthal fürs Halbfinale, Perg schied aus. In der "E" warfen die beiden Waldburger Mannschaften mit dem TV Eibach die letzte deutsche Mannschaft aus dem Rennen.

Gleichwertig waren im ersten Semifinale Haslach und Waldburg II, letzteres Team hatte das glücklichere Ende für sich. Favorit Waldburg I setzte sich danach klar gegen Reichenthal durch und war auch im Endspiel gegen die eigene "Zweite" deutlich überlegen. Variantenreiches Spiel und gute Abwehrarbeit führten zu einem 23:14-Sieg.

Turnier 2019 Herren Die Reihung:

Herrenturnier
1. Union Waldburg I (Ö)
2. Union Waldburg II (Ö)
3. Union Reichenthal (Ö)
4. SPG Haslach (Ö)
5. TV Eibach
6. ÖTB Perg (Ö)
7. Union Tollet (Ö)
8. DSG Froschberg (Ö)
9. SU Franking (Ö)
10. SPG Schärding (Ö)
11. TSV Schönberg
12. Union Braunau (Ö)
13. ESV Deggendorf

Sprungkraft und den Ball auf höchstem "Stand" treffen – wichtige Komponenten beim Faustball.                                                                                                 −Foto: Mike Sigl

Damen

Nur sieben Mannschaften waren hier am Start. In Gruppe A (vier Teams) setzten sich Union Reichenthal I und TV Herrenwahlthann durch, sie bekamen es im Halbfinale mit B-Gruppen-Sieger DSG Froschberg und Union Reichenthal II zu tun. Letzteres Team, eine U14-Auswahl, hatte in der Vorschlussrunde gegen das eigene erste Team beim 14:22 keine Chance. Glück hatte anschließend Froschberg, das Herrenwahlthann mit 16:15 besiegte.

Im Finale drehte die DSG Froschberg richtig auf, Reichenthal I musste mehr riskieren, machte dadurch leichte Fehler. Das spielte den Linzer Vorstädtern in die Karten und der Favorit setzte sich deutlich mit 23:15 durch.

Schlussreihung:

Damenturnier
1. DSG Froschberg (Ö)
2. Union Reichenthal I (Ö)
3. TV Herrenwahlthann
4. Union Reichthal II (Ö)
5. UFBC Rohrbach-Berg (Ö)
6. TSV Gerzen
7. SU Franking (Ö)

PNP-Heimatsport vom 16.04.2019

TSV Heining-Neustift ehrt langjährige Mitglieder

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Ehrungen 2019

Der TSV Heining-Neustift hat im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung sechs Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt. Vorstand Robert Zehentreiter (r.) dankte für 25 Jahre Ursula Schönberger und Stefan Irouschek, für 40-jährige Mitgliedschaft Helga Fink, Beatrix Windorfer, Barbara Schneider und Hans Radlsbeck. Außerdem wurden für ihre langjährige Arbeit im Verein Helga Zehentreiter und Sepp Kern mit der Ehrenurkunde des BLSV und der Nadel in Gold, Brillanten und Kranz geehrt.                          −Foto: Mühlbauer

PNP - Personen und Notizen vom 05.04.2019

Vorsitzender bekommt neuen Vize

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Beim TSV Heining-Neustift folgt Ernst Kaschte auf Helga Zehentreiter

JHV2019TSV
Neue Führungsriege: (v. l.) Robert Zehentreiter (1. Vorsitzender), Heidi Neuefeind (Schriftführerin), Armin
Mühlbauer (Pressewart), Ernst Kaschte (2. Vorsitzender) und Alois Ritzer (Kassenwart).          − Foto: Mühlbauer

Der TSV Heining-Neustift hat bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus Auer die bisherige 2. Vorsitzende Helga Zehentreiter verabschiedet. Nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit im Vorstand trat sie nicht mehr zur Wahl an, bleibt allerdings dem TSV Heining-Neustift in der Abteilung Wandern erhalten. Ihr Nachfolger als "Vize" ist Ernst Kaschte. Vorsitzender Robert Zehentreiter und die Vorstandsmitglieder Alois Ritzer, Heidi Neuefeind und Armin Mühlbauer traten wieder zur Wahl an.

Der im Amt bestätigte Vorsitzende Robert Zehentreiter dankte für die gute und harmonische Zusammenarbeit der Vorstandschaft mit den Übungsleitern und Helfern im Verein als Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit. Kassenwart Alois Ritzer informierte die Mitglieder über die finanzielle Situation . Der Bericht der Kassenprüfer, verlesen durch Karl-Heinz Huber, bescheinigte dem Kassenwart ein mängelfreies Jahr.

Die Abteilungsleiter Faustball (Fritz Öhler) und Tischtennis (Robert Zehentreiter) berichteten über die Aktivitäten der Abteilungen im abgelaufenen Vereinsjahr, das vor allem durch die erste Saison der ersten Heininger Tischtennismannschaft in der Landesliga und dem Meistertitel der 2.Heininger Faustballmannschaft in der Bezirksliga glänzte. Vor allem im Bereich Faustball wurde die Jugendarbeit hervorgehoben. Durch die stetige Jugendarbeit von Fritz und Marianne Öhler wurden vor allem im abgelaufenen Sportjahr wieder neue Faustballer für den TSV Heining-Neustift herangezogen.

PNP - Lokalbericht vom 01.04.2019

Faustball: Landshut und Hirschbach vorn

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

31. Küblbeck-Turnier des TSV Heining mit spannenden Spielen – Deutsches Herren-Finale, österreichische Damen-Dominanz

Mit den Erfolgen der TG Landshut bei den Herren und dem österreichischen Team aus Hirschbach im Damenwettbewerb endete am Samstag das 31. Turnier zum Gedenken an den Faustball-Pionier des TSV Heining-Neustift, Franz Küblbeck.

21 Mannschaften waren unter der Schirmherrschaft von Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper bei herrlichem Wetter in den sportlichen Wettstreit auf dem Sportplatz der Schule Neustift getreten. TSV-Vorsitzender Robert Zehentreiter und Abteilungsleiter Fritz Öhler wünschten einen verletzungsfreien Ablauf.

Herren

Nach der Vorrunde (4 Gruppen mit je 4 Teams) standen für die Zwischenrunden-Gruppe E TG Landshut, Union Tollet, Union Waldburg und der TSV Unterpaffenhofen fest. In der Gruppe F waren dies Sportunion Braunau, TV Eibach, SPG Schärding und TuS Kremsmünster. Die Gruppe E dominierten die Waldburger (Oberösterreich), hinter ihnen qualifizierte sich der spätere Gesamtsieger TG Landshut fürs Halbfinale. Und auch in Gruppe F hieß die Reihung an der Spitze "Oberösterreich vor Bayern" – TuS Kremsmünster vor TV Eibach.

Im ersten Kreuzspiel kamen die Mittelfranken aus Eibach gegen Waldburg immer besser in Schwung und konnten in der zweiten Halbzeit die Partie herumreißen. Anschließen gaben die Landshuter gegen Kremsmünster ihren zum Anfang erspielten Vorsprung nicht mehr her und zwangen einen starken Kontrahenten in die Knie.

Turniersieger 2018 Herren
Ehrung des Herren-Siegers Landshut mit (v.r.) TSV-Vorsitzendem Robert Zehentreiter, Schirmherr OB Jürgen Dupper und
TSV-Faustballabteilungsleiter Fritz Öhler (3. v.l. hinten).                                                                   − Foto: Armin Mühlbauer

Seit langem gab es somit wieder einmal ein deutsches Endspiel. Es verlief in der ersten Halbzeit sehr spannend und abwechslungsreich. Die TG Landshut konnte, mit der Sonne im Rücken, mit einem Ein-Punkt-Vorsprung in die zweite Halbzeit gehen. Hier drehte sich dann allerdings die Begegnung merklich. Eibach machte im zweiten Durchgang zu viele leichte Fehler und verhielt sich taktisch unklug. Landshut siegte schließlich verdient mit 19:12.

Die Reihung:

Herrenturnier
1. TG Landshut
2. TV Eibach 03
3. TuS Kremsmünster (Ö)
4. Union Waldburg (Ö)
5. Union Tollet (Ö)
6. Sportunion Braunau (Ö)
7. SPG Schärding (Ö)
8. TSV Unterpfaffenhofen
9. DSG SU Hirschbach (Ö)
10. SU Franking (Ö)
11. TSV Schönberg
12. TSV Ottensheim (Ö)
13. TSV Heining-Neustift I
14. Union Reichenthal (Ö)
15. Union Liebenau (Ö)
16. TSV Heining-Neustift II

Damen

Mit vier Teams aus Österreich und einer Mannschaft aus Deutschland hatten die Gäste aus dem Nachbarland besetzungsmäßig die Oberhand. Nicht verwunderlich war es daher, dass an diesem Tag zwei Mannschaften aus Österreich den Sieg unter sich ausmachten.

In der Vorrunde – jeder gegen jeden – konnte sich die Union Reichenthal als stärkste Mannschaft herauskristallisieren, dahinter folgte ihr mit der DSG SU Hirschbach ebenfalls ein oberösterreiches Team ins Finale.
Doch davor wurden noch die Plätze 3 bis 5 ausgespielt. Hier konnte sich der deutsche Vertreter TSV Gerzen (bei Landshut) mit zwei Siegen gegen die SU Franking und UFBC Rohrbach-Berg (beide Oberösterreich) durchsetzen.

Turniersieger 2018 Damen
Die Hirschbacher Damen freuten sich "unbandig" über ihren Turniersieg.                                                    − Foto: Armin Mühlbauer

Spannend und hochklassig dann das Endspiel. Anders als in der Vorrunde konnte sich Hirschbach einen kleinen Vorsprung erspielen, den die Mühlviertler dann nicht mehr hergaben.

Schlussreihung:

Damenturnier
1. DSG SU Hirschbach (Ö)
2. Union Reichenthal (Ö)
3. TSV Gerzen
4. SU Franking (Ö)
5. UFBC Rohrbach-Berg (Ö)

PNP-Heimatsport vom 24.04.2018

Vorweihnachtliche Ehrungen

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Adventfeier des TSV Heining-Neustift mit zahlreichen Auszeichnungen

Bei seiner Adventfeier hat der TSV Heining-Neustift in den Gasträumen des "Streiblwirts" in Rittsteig mit besinnlichen und heiteren Gedanken sowie Musik das Vereinsjahr 2017 beschlossen. Dazu gehörte auch die Ehrung erfolgreicher Mitglieder.


Robert Zehentreiter (links) und Karl-Heinz Huber bei
der Übergabe der Leistungsabzeichen. − Foto: privat

Vorsitzender Robert Zehentreiter überreichte die Abzeichen für Mehrkampf, Nordic Walking und Walking. Auch 2017 nahmen sehr viele Sportler des TSV Heining-Neustift an den Übungsstunden teil, die von den Übungsleitern Karl-Heinz und Ingrid Huber sowie Barbara Gaudek gestaltet wurden.

Gold erhielten Sepp Kern als ältester Teilnehmer mit über 90 Jahren, Willi Stadler, Richard Rahn, Ernst Kaschte und Ingrid Huber, Silber Christine Kaschte und Karl-Heinz Huber, Bronze Sabine Dirnberger in der allgemeinen Damenklasse.
Weiterhin wurden in der Kategorie Walking 13 Teilnehmer Katharina Albert, Helga Berger, Maria Deragisch, Wilma Dietl, Elfriede Irouschek, Christine Kaschte, Helga Krompaß, Franziska Schatzl, Barbara Schneider, Annemarie Seidl, Erna Siegl und Ingrid Zündorf geehrt.

Auch im Bereich Nordic Walking nahmen 13 Teilnehmer an der Leistungsabnahme teil: Sabine Buchner, Hilde Dobler, Elfriede Irouschek, Sieglinde Kovac, Marie-Luise Lindner, Cornelia Osterholzer-Lakota, Brigitte Schlöglmann, Annemarie Siedl, Angelika Weinberger, Sabine Weishäupl, Brigitte Weiss und Ingrid Zündorf. Robert Zehentreiter und die Übungsleiter bedankten sich bei den Teilnehmern.

PNP - Lokalbericht vom 14.12.2017

Zusammen 330 Jahre beim TSV

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Jahreshauptversammlung des TSV Heining-Neustift mit Ehrungen für elf langjährige Mitglieder

JHV2018
Für den Vorstand gratulierten Helga Zehentreiter (l.) und Alois Ritzer (r.) Wilma Dietl (v.l.), Sabine Nebl, Marianne Öhler, Johannes Doll,
Bernd Mitschelen und Hans Hösl.                                                                                                                                 − Foto: Armin Mühlbauer

Der TSV Heining-Neustift hat bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus Auer in Heining elf Mitgliedern für ihre Treue zum Verein gedankt.

Für 50 Jahre konnte Hans Hösl geehrt werden, für 40 Jahre waren es Wilma Dietl und Bernd Mitschelen. 25 Jahre Mitglied sind Anita Bauer, Gisela Behringer, Christopher Grundwürmer, Marianne Öhler, Sabine Nebl, Sabine Weishäupl, Simon Schrottenbaum und Johannes Doll.

Zweite Vorsitzende Helga Zehentreiter bedankte sich bei den Übungsleitern und den Helfern für die harmonische und gute Zusammenarbeit. Vor allem in den Übungsstunden des Vereins wird der Grundstein für den Mitgliederzuwachs des Vereins im Jahr 2017 gesehen. Dem Kassenwart Alois Ritzer bescheinigten die Prüfer korrekte Arbeit. Nach Berichten der Abteilungen Faustball und Tischtennis wurde einstimmig eine leichte Beitragserhöhung beschlossen.

PNP - Lokalbericht vom 26.03.2018

Heining II ungeschlagen Meister

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Faustballer krönen Bezirksliga-Saison und holen Titel ohne Punktverlust

Herren II Meister Feld 2017 
Meister ohne Punktverlust: Die zweite Faustball-Mannschaft des TSV Heining-Neustift mit hinten von links: Daniel Ellinger, Dominik Arlt,
Franz Kipfelsberger, Dominik Voggenreiter. Vorne von links: Kai Morgenstern, Alexander Flossmann.            − Foto: TSV Heining-Neustift

Der TSV Heining-Neustift II hat am letzten Spieltag der Bezirksliga Niederbayern den bereits erreichten Meistertitel nochmals mit zwei Siegen veredelt. Somit belegen die Heininger ohne Verlustpunkt Platz eins im Bezirk Niederbayern.

Am letzten Spieltag der Saison, beim TSV Gerzen, wollten die Dreiflüssestädter ihre weiße Weste in der Bezirksliga Niederbayern behalten. Dies sollte sich gegen den Gastgeber Gerzen II und Schwarzach allerdings schwieriger gestalten als gedacht. Heining II begann gegen den Gastgeber im ersten Satz mit guter Angriffs- und Abwehrleistung und erspielte sich einen Vorsprung, den man bis Satzende nicht mehr hergab. In Satz zwei kam dann der Bruch im Heininger Spiel. Die Passauer Vorstädter mussten einem Rückstand hinterherlaufen, den man nicht mehr aufholen konnte. Satz drei musste nun über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die beiden Mannschaften waren in diesem Satz gleichwertig und keiner der beiden setzte sich ab. Erst zum Ende des Satzes hatten die Dreiflüssestädter dann die Nase vorn und siegten mit 2:1 Sätzen.

Auch das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Schwarzach gestaltete sich schwierig für die Heininger. Hatte man im ersten Satz das Heft im Spiel noch klar in der Hand, so musste Heining II in Satz zwei um den Erfolg kämpfen, um nicht wieder in einen Entscheidungssatz zu müssen. Doch mit 11:8 machten die Heininger dann letztlich das letzte Spiel der Feldsaison 2017 klar und somit auch die verlustpunktfreie Meisterschaft. Heining II sicherte sich somit den Aufstieg in die Landesliga Süd.

Ergebnisse: DJK Schwarzach – TSV Deggendorf 0:2 (6:11; 6:11); TSV Gerzen II- TSV Heining II 1:2 (8:11; 11:8; 9:11); TSV Gerzen – TSV Heining III 2:0 (11:8; 11:5); TSV Gerzen II– TSV Heining IV 2:0 (11:6; 11:3); DJK Schwarzach – TSV Heining II 0:2 (6:11; 8:11); TSV Deggendorf – TSV Heining IV 2:0 (11:5; 11:5); TSV Gerzen II – TSV Heining III 0:2 (9:11; 8:11); TSV Gerzen – TSV Deggendorf 1:2 (11:9; 11:13; 13:15); TSV Gerzen – TSV Heining IV 2:0 (11:6; 11:4) DJK Schwarzach – TSV Heining III 1:2 (11:6; 8:11; 13:15).                                 - A.M.

   Bezirksliga HerrenSätzePunkte
1.   TSV Heining-Neustift II 24 : 3  24 : 0 
2.   TSV Deggendorf 17 : 9  16 : 8 
3.   TSV Gerzen II 16 : 11 14 : 10
4.   TSV Gerzen I 15 : 12 14 : 10
5.   TSV Heining-Neustift III 12 : 16 10 : 14
6.   TSV Heining-Neustift IV   4 : 22   4 : 20
7.   DJK Schwarzach   7 : 22   2 : 22

PNP-Heimatsport vom 28.07.2017