Veitsbronn und Hirschbach nehmen Pokale mit

Geschrieben von Alois Ritzer. Veröffentlicht in Presseberichte

Herren- bzw. Damensieger beim internationalen Faustballturnier des TSV Heining-Neustift

16 Herren- und acht Damenteams hatte das 26. internationale Faustballturnier des TSV Heining auf die Schulsportanlage in Passau-Neustift gelockt. Nach spannenden Begegnungen konnten am Ende die Männer des ASV Veitsbronn und die Frauen der DSG SU Hirschbach die Siegertrophäen mit nach Hause nehmen.

Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper hatte als Schirmherr zusammen mit TSV-Vorstand Robert Zehentreiter und Abteilungsleiter Fritz Öhler die Teilnehmer begrüßt. Danach bewarben sich die Herren-Riegen in vier Gruppen um die acht Zwischenrunden-Plätze.

Als Staffelbeste kamen der ASV Veitsbronn, der TV Segnitz, der TSV Unterpfaffenhofen und die DSG SU Hirschbach weiter, sie wurden begleitet von den "Vize" TV Eibach, SU Braunau, Union Liebenau und Gastgeber TSV Heining, der sich nach holprigem Start doch noch den 2. Rang sichern konnte.

Herren

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
ASV Veitsbronn TV Segnitz TSV Unterpfaffenhofen DSG SU Hirschbach (Ö)
TSV Heining-Neustift TV Eibach 03 Union Liebenau (Ö) SU Braunau
SV Obertraubling Union Waldburg (Ö) SPG Schärding (Ö) TSV Gerzen
Union Reichenthal (Ö) TG Landshut TSV Schönberg TSV Deggendorf

Aus der Vorrunde erreichten folgende Mannschaften die Zwischenrunde:

Gruppe E
ASV Veitsbronn (1. Gruppe A)
TV Eibach 03 (2. Gruppe B)
TSV Unterpfaffenhofen (1. Gruppe C)
SU Braunau (2. Gruppe D)
Gruppe F
TSV Heining-Neustift (2. Gruppe A)
TV Segnitz (1. Gruppe B)
Union Liebenau (2. Gruppe C)
DSG SU Hirschbach (1. Gruppe D)

 

 

 

 


In der Zwischenrunde kam freilich das Aus für die Passauer, die nur gegen Liebenau ein Remis erzwingen konnten, in den Duellen mit Segnitz und Hirschbach jedoch leer ausgingen und sich so nur für das Spiel um Platz 5 qualifizieren konnten. Veitsbronn und Segnitz gaben hier den Ton an, Zweite wurden Hirschbach und Unterpfaffenhofen.

Im Halbfinale behauptete sich Veitsbronn sicher mit 23:16 gegen Hirschbach, Segnitz zog durch das 20:16 gegen Unterpfaffenhofen ins Endspiel ein. Dort reichte den Franken aus Veitsbronn eine sehr gute Anfangsphase, um den TV Segnitz mit 26:12 in die Schranken zu verweisen. Der TSV Heining wurde durch ein 15:14 gegen Eibach Fünfter. Endstand:

Herrenturnier
1. ASV Veitsbronn
2. TV Segnitz
3. DSG SU Hirschbach (Ö)
4. TSV Unterpfaffenhofen
5. TSV Heining-Neustift
6. TV Eibach 03
7. Sportunion Braunau (Ö)
8. Union Liebenau (Ö)
9. Union Waldburg (Ö)
10. SPG Schärding (Ö)
11. SV Obertraubling
12. TSV Gerzen
13. TSV Deggendorf
14. TSV Schönberg
15. TG Landshut
16. Union Reichenthal (Ö)

Damen

Gruppe A
TG Landshut
ASKÖ Seekirchen (Ö)
Union Reichenthal (Ö)
Sportunion Braunau (Ö)
Gruppe B
Union Freistadt (Ö)
DSG SU Hirschbach (Ö)
TSV Gerzen
TSV Heining-Neustift

 

 

 


 

Die jungen TSV-Damen hatten in Gruppe B nichts zu bestellen, ein Achtungserfolg war jedoch das 25:16 im Spiel um Rang 7 gegen Braunau. Im Halbfinale bezwang Hirschbach die TG Landshut sicher mit 22:13, Union Freistadt setzte sich gegen Seekirchen mit 20:14 durch. Der Turniersieg ging im rein österreichischen Endspiel jedoch verdient mit 18:15 an die DSG SU Hirschbach. Endstand:

Damenturnier
1. DSG SU Hirschbach (Ö)
2. Union Freistadt (Ö)
3. TG Landshut
4. ASKÖ Seekirchen (Ö)
5. TSV Gerzen
6. Union Reichenthal (Ö)
7. TSV Heining-Neustift
8. Sportunion Braunau (Ö)

PNP-Heimatsport vom 23.04.2013